EU-Wahl 2024 in Österreich:  Kandidaten, Umfragen , Nichtwähler

Liste DNA & EU-Wahl 2024:

Spitzenkandidatin: Dr. Maria Hubmer-Mogg
Telefon: keine Nummer bekannt
E-Mail: kontakt@dna4austria.at
Website: https://dna4austria.eu
Kurzbezeichnung am Stimmzettel: DNA
Fraktion im EU-Parlament: fraktionslos
____________________________________________________________


Liste DNA (DNA - Demokratie, Neutralität, Authenzität, Liste 6):

Bild: (c) rtv

* Fr. Dr. Maria Humer-Mogg, Spitzenkandidatin von der Liste DNA ist Ärtzin, Impfpflicht-Gegnerin und eine Gegnerin der COVID-Maßnahmen.
* Sie will den WHO-Pandemievertrag im EU-Parlament ablehnen. (Anm.: Sie will aber NICHT, dass Österreich aus der WHO austritt. Hubmer-Mogg redet darüber nur sehr verklausuliert.)
* Fr. Dr. Maria Hubmer-Mogg engagierte sich stark bei den Protesten gegen die CoV-Maßnahmen.
* Sie vermisst den wissenschaftlichen Diskurs zu Corona. Sie setzt sich für eine evidenzbasierte Aufklärung und für eine ordentliche Corona-Aufarbeitung ein. Die Einschränkungen der Grundrechte darf so in Zukunft nie wieder passieren. Was ihre Liste und Sie von der FPÖ unterscheidet sei, dass sie ihren Job riskiert hat. Qu. ORF-Pressestunde vom 19.5.2024
* Sie war im Studium Grün-Wählerin.

* "DNA unterstützt eine EU, die sich auf Zusammenarbeit in wichtigen Bereichen - wie die Wirtschaft - konzentriert." Qu. tkp.at
* Bei der Frage zum EU-Austritt Österreichs weicht Humber-Mogg aus. Qu.: ORF-Pressestunde vom 19.5.2024
* Fr. Dr. Hubmer-Mogg fordert humanitäre Hilfe der EU für die Ukraine, sie ist aber gegen Waffenhilfen der EU für die Ukraine.
* Sie ist gegen Russland-Sanktionen der EU wegen der Ukraine. Jeder Krieg wird mit Friedensverhandlungen beendet, je früher, desto besser.
* Fr. Dr. Hubmer-Mogg ist GEGEN ein Europäisches Heer, da sie nicht will, dass ihr jetzt 5-jähriger Sohn dazu einrücken müsste. Qu. ORF-Pressestunde vom 19.5.2024

* Fr. Dr. Hubmer-Mogg zum Thema Asyl:
Schildert ihre Erfahrungen als Ärtzin in einem Flüchtlingslager in Graz im Jahr 2015: am Anfang waren da Familien und Ende 2015 waren da nur mehr Männer. Sie ist für ein Asylrecht, wo es wirklich notwendig ist. Das ist laut Hubmer-Mogg z.B. aus Kriegsgebieten (Anm.: wobei Krieg eigentlich kein Asylgrund ist.)
Es sollte auch politisches Asyl in Österreich gewährt werden, z.B. dem Journalisten-Kollegen Julian Assange.
Sie fordert einen Ausstieg aus der Zusatzvereinbarung der Genfer Flüchtlingskonvention von 1967 mit der geografischen Erweiterung. In einem Kinosaal mit 100 Plätzen passen eben nicht 1000 Leute hinein. Sie sieht Flucht nicht im Durchwandern von 6-7 sicheren Drittstaaten in ein Sozialsystem, dass die besten Möglichkeiten bietet. Sie bemängelt die ungleiche Verteilung der Asylanten in der EU.
Sie ist für legale Migration und ein Asylrecht auf Zeit. Qu. ORF-Pressestunde vom 19.5.2024

* Beim Klimathema hat man - wie beim Corona-Thema - laut Hubmer-Mogg nur die Mainstream-Wissenschafter genannt. Hubmer-Mogg selbst bezieht sich auf die Cook-Studie. Diese ist entstanden indem man von 12.000 Abstracts, davon hat man 8.000 Abstracts - die nicht in dieses Narrativ gepaßt haben - ausgenommen und es sind 4000 geblieben. Das ist der 97%-Konsens "aller" Wissenschafter zu den CO2-bedingten Klimakatastrophen-Narrativ. Es gibt aber auch 1600 namentlich aufgeführte Wissenschafter aus der ganzen Welt, die eben nicht dieser Meinung sind. Und das muss auch die Bevölkerung wissen. Es gibt die "Global Climate Intelligence Group". Das kann jeder nachlesen. Es gibt nicht den Impact der CO2-Reduktion auf das Klima, wie es der Bevölkerung erzählt wird. Es braucht mehr echte, unabhängige Institutionen.

* Sie ist für die Möglichkeit von Abtreibungen (Anm. Das sind - in den ersten 3 Monaten nach Zeugung - nicht-strafbare Tötungen von ungeborenen Leben) und für die Unterstützung von Frauen, ganz gleich wofür die sich entscheiden. Qu.: ORF-Pressestunde vom 19.5.2024

* Sie will das EU-Parlament in ein ECHTES Parlament umwandeln. Qu.: ORF-Pressestunde vom 19.5.2024

---

Videos:
=> 1. Pressekonferenz der Liste DNA (Do., 29.2.2024)
=> 2. Pressekonferenz der Liste DNA (Do., 11.4.2024), Beginn bei 2:25 min.
=> 3. Pressekonferenz der Liste DNA (Di., 14.5.2024), Beginn bei 12:00 min., mit Ton ab 13:58 min.

=> ORF-Pressestunde mit Hubmer-Mogg vom 19.5.2024 (online bis 9.7.2024)
 

Kommentare zur DNA & EU-Wahl 2024

=> Stellungnahmen eintragen
 
 


www.europawahl-oesterreich.at - DNA mit Dr. Maria Hubmer-Mogg