Europawahl 2024 in Österreich:  Kandidaten, Umfragen , Nichtwähler

Kandidaten zur EU-Wahl 2024 je Partei:

Die Parteien der EU-Wahl 2024 in Österreich - gereiht nach EU-Kritik - sind:

•  FPÖ: 1. Harald Vilimsky, 2. Petra Steger, 3. Georg Mayer, 4. Roman Haider, 5. Gerald Hauser, 6. Elisabeth Dieringer-Granza, Peter Schmiedlechner, ...
NICHT kandidieren: HC Strache, Norbert Hofer, Herbert Kickl, ...

•  KPÖ: 1. Günther Hopfgartner, 2. Christiane Maringer, ...

•  Liste DNA: Dr. Maria Humber-Mogg, 2. Mag. Adrian Kawan, ...

•  SPÖ: 1. Mag. Andreas Schieder, 2. Evelyn Regner, 3. Günther Sidl, 4. Elisabeth Grossmann, 5. Hannes Heide, 6. Claudia Arpa, ...
NICHT kandidieren: Pamela Rendi-Wagner, Doris Bures, Andreas Babler, Hans-Peter Doskozil, ...

•  ÖVP: 1. Rainhold Lopatka, 2. Angelika Winzig, 3. Alexander Bernhuber, 4. Sophia Kirchner, 5. Lukas Mandl, 6. Isabella Kaltenegger, ...
NICHT kandidieren: Wolfgang Sobotka, Karl Nehammer, Karoline Edtstadler, Andreas Hanger, Klaudia Tanner, Othmar Karas, Sebastian Kurz, ...

•  GRÜNE: 1. Lena Schilling, 2. Thomas Alexander Waitz, 3. Ines Vukajlovic, ...
NICHT kandidieren: Christoph Chorherr, Maria Vassilakou, Birgit Hebein, Michel Reimon, Werner Kogler, Leonore Gewessler, Alma Zadic, ...

•  NEOS: Dr. Helmut Brandstätter, 2. Anna Stürgkh, 3. Peter John Berry, 4. Dr. Rainer Hable, ...
NICHT kandidieren: Claudia Gamon, Matthias Strolz, ...
 

Absagen:

•  Mag. Othmar Karas (ÖVP), 65 Jahre, wird nicht mehr zu einer EU-Wahl antreten, bleibt aber ÖVP-Mitglied. Er fühlt sich von der ÖVP-Parteiführung nicht mehr verstanden.
•  Claudia Gamon (NEOS): Claudia Gamon will lieber zurück nach Vorarlberg.
•  Michel Reimon (GRÜNE): Er ist mit der Begründung, den Parteitag wegen des Nahost-Krieges zu verschieben, nicht einverstanden.
•  Leonore Gewessler (GRÜNE): Sie bleibt lieber Klimaschutzministerin.
•  Alma Zadic (GRÜNE): Sie bleibt lieber Justiznministerin.
 


Kandidaten zur EU-Wahl 2019 je Partei:


Die Kandidaten der EU-Wahl 2019 in Österreich sind:
 

     EU-Austrittsbefürworter:

keine EU-Gegner bzw EU-Austrittsbefürworter haben die hohen Hürden des Wahlantritts in Österreich geschafft.
 
 

     EU-Befürworter:

* FPÖ: 1. Harald Vilimsky (52 J.), 2. Mag. Dr. Georg Mayer, 3. Petra Steger, 4. Roman Haider, 5. Vesna Schuster,

* Grüne: 1. Mag. Werner Kogler (Obmann der Grünen Partei Österreichs, 57 J.).
2. Sarah Wiener, 3. Monika Vana, 4. Thomas Waitz, 5. Dipl. Ing. Olga Voglauer, 6. Thomas Schobesberger
(Reimon sorgte mit seinem Facebook-eintrag vom 24. März 2017 zum endgültigen Bruch mit den Jungen Grünen. "Das sind lauter kleine Kurz-Kopien. Karrieristen, keine Revolutionäre", so Reimon. Wenn die Jungen Grünen nicht auf eine Kandidatur bei der ÖH-Wahl verzichten, dann drohe ihnen der Parteiausschluß bei der Grünen Partei bis 31.3.2017 (Erg.: also innerhalb 1 Woche) erklärt Reimon. Qu. Die Presse vom 25.3.2017;
Eskalation durch Michel Reimon Qu. KURIER vom 30.3.2017;
Reimon bezeichnet die zu kritisierende Gruppe der Jungen Grünen als "Grazer Zelle" Qu.: Der Standard vom 11.4.2017

* EUROPA: 1. Dr. Johannes Voggenhuber (68 J.), 2. Marion Krainer, 3. Dipl.-Ing. Gabriele Faller,

* KPÖ-plus: 1.Katerina Anastasiou (35 J.), 2. Melina Klaus, 3. Dipl.-Ing. Cristina-Annamaria Tamas,

* NEOS: 1. Claudia Gamon (30 J.), 2. Karin Feldinger, 3. Stefan Windberger, 4. Stefan Zotti

* ÖVP: 1. Dr. Othmar Karas (61 J.); 2. Mag. Karoline Edtstadler, 3. Dr. Angelika Winzig, 4. Simone Schmiedtbauer, 5. Mag. Lukas Mandl, Mag. Wolfram Pircher,
Lange Zeit war nicht klar, ob der schwarz-ÖVP-ler Othmar Karas für oder gegen die türkise Kurz-ÖVP antritt.
Seit 19.1.2019 ist klar, daß er doch für die ÖVP antritt.

* SPÖ: 1. Mag. Andreas Schieder (49 J.); 2. Mag. Evelyn Regner, 3. Günther Sidl, 4. Bettina Vollath, 5. Hannes Heide,
(Eigentlich wollte Andreas Schieder Wiens Bürgermeister werden oder SPÖ-Klubobmann im österreichischen Parlament. Dass Schieder jetzt als SPÖ-Spitzenkandidat für die EU-Wahl kandidiert ist eine Notlösung. (Versorgungsposten?). Dafür muss er allerdings von Wien nach Brüssel wechseln.)
 

Absagen:

* Mag. Claudia Schmidt, EU-Abgeordnete der ÖVP, gab am 19.1.2019 - am Tag wo bekannt wurde, daß Othmar Karas der Spitzenkandidat der ÖVP sein wird - auf ihrer Facebook-Seite bekannt, daß sie nicht mehr kandidieren wird. "Nun hat sich unser Parteichef Sebastian Kurz dazu entschieden, die Salzburgerin Karoline Edtstadler zu nominieren. Dass bedeutet für mich Abschied zu nehmen und ein neues Kapitel aufzuschlagen."
Sie sei sehr enttäuscht, daß Sebastian Kurz nicht ihr sondern Karoline Edtstadler den Vorzug gab, so Schmidt tags darauf in der Kronenzeitung.
* Mag. Christian Kern, SPÖ, Qu.: nachrichten.at vom 23.5.2018; "... zweitens sei er kein Kandidat ...";  "... Ich bin der Chef der SPÖ und bleibe Chef der SPÖ. ..."
Andererseite gibt es seit Anfang September das Planspiel, daß Mag. Christian Kern als SPÖ-Spitzenkandidat bei der EU-Wahl 2019 antritt, aber das Mandat dann gar nicht annehmen will und wird. Dabei ginge es nur darum, ein Stimmenmaximum für die SPÖ herauszuholen. Qu.: oe24.at vom 2.9.2018
PS: Der zweitgereihte SPÖ-Kandidat würde nachrutschen und wäre sozusagen der glückliche Gewinner dieser Aktion. Diese Art von Wählertäuschung ist in Österreich erlaubt, da es in Österreich kein Persönlichkeitswahlrecht gibt.
* Mag. Andreas Schieder, SPÖ, Qu.: oe24 vom 20.5.2018; "... Der geschäftsführende SPÖ-Klubchef Andreas Schieder will nicht nach Brüssel wechseln. ..."
* Maria Stern, Liste Pilz, Qu.: Der Standard vom 26.7.2018; "... Selbst nimmt sie sich jedenfalls aus dem Spiel: "Ich kann das für mich ausschließen. Ich bin als Frauensprecherin und Parteiobfrau sehr beschäftigt." "
* Mag. Ulrike Lunacek, Grüne, Qu.: Die Presse vom 6.8.2018; "... Sie schließe eine Rückkehr nicht aus: "Wer weiß denn schon, was in zehn Jahren ist?" Aber: für die nächsten Jahre sei das kein Thema. ..."
* Eugen Freund wird von der SPÖ nicht mehr aufgestellt, da er eine Notlösung war und beklagte, dass er von seiner ASVG-Höchstpension nicht leben könne.
Qu: KURIER vom 26.8.2018
* Christoph Chorherr, GRÜNE: Er ist noch bis Jahresende 2018 Abgeordneter für die Wiener Grünen. Chorherr wird - laut eigenen Angaben auf Twitter vom 10.9.2018 - nicht bei der EU-Wahl 2019 kandidieren.
* Josef Weidenholzer (dzt. EU-Abgeordneter  der SPÖ) geht in den Ruhestand. KURIER vom 5.10.2018
* Michel Reimon will nicht an wählbarer Stelle bei der EU-Wahl kandidieren (30.10.2018)
* Karoline Edtstadler (ÖVP): "Laut "Österreich" hat die angeblich von Kurz präferierte Kandidatin für die Spitzenkandidatur, Staatssekretärin Karoline Edtstadler (ÖVP), abgewunken. ..." Qu.: Salzburger Nachrichten vom 26.11.2018
* Elisabeth Köstinger will nicht bei der EU-Wahl 2019 kandidieren. „Umweltministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) will weder bei der kommenden Europawahl kandidieren noch die nächste österreichische EU-Kommissarin werden. ..." Qu.: ORF ZIB2 vom 8.1.2018.
 
 


www.europawahl-oesterreich.at - Kandidaten